Horrorfilmfans Horrorfilmfans Absolut grusliger Horror

Die eiserne Rose

Die eiserne RoseDer Film beginnt mit dem Blick auf einen steinigen Strand an einem trüben Tag. Eine junge Frau in buntem Rock steht zwischen vermodernden Holzpfählen. Als am Strand eine schwarze, eiserne Rose angespült wird, nimmt sie die Frau mit sichtlicher Faszination in die Hand. Sie streichelt die Rose einige Zeit liebkosend, dann wirft sie sie schwungvoll zurück ins Meer und verlässt die Szene lächelnd. Es folgen die Eröffnungscredits. Während diese eingeblendet werden, verweist der Vorspann teilweise bereits auf spätere Szenen im Film, so an einer Stelle, die die junge Frau zeigt, wie sie vorne auf einer abgestellten Dampflokomotive stehend einen jungen Mann innig umarmt. Nach Bildern einer heruntergekommen Provinzstadt mit zerfallenden Häusern wechselt die Szenerie abrupt zu einem Hochzeitsbankett. Das Mädchen, das am Strand und im Vorspann zu sehen war, sitzt mit am Tisch, wo sie eher isoliert von der restlichen Gesellschaft wirkt. Der junge Mann sitzt an einem Nebentisch und unterhält sich mit anderen weiblichen Gästen, wirft ihr aber Blicke zu. Plötzlich steht er auf und kündigt an, ein Gedicht aufsagen zu wollen. Das rätselhafte Gedicht schließt mit einem „Adieu an das Leben“, das „an dich, die du mich beweinen wirst, bis ich die Lust verspüre, mich selbst zu beweinen“ gerichtet ist. Während er es vorträgt, blickt er auffällig in Richtung des Mädchens. Er schließt lachend unter dem Applaus der Hochzeitsgesellschaft…

Die eiserne Rose Stream anschauen:

Amazon PrimeFilm ansehen
MaxdomeFilm ansehen
VideobusterFilm ansehen
FirstloadFilm ansehen
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bis jetzt keine Bewertung
Loading...
Kategorie: Horrorfilme

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*